Homepage
Die Software zum Projekt
26 Apr 2015 12:30
Das Projekt

Software:


Datenformat der Servodateien
Download

Verwandte Themen:


Die Hardware
FAQ Häufige Fragen
Software
Wie fuktionierts - die Übersicht

Am einfachsten ist die Software als fertiges Raspberry Pi Archlinux SD-Karten Image zu beziehen. Hier sind alle notwendigen Programme bereits installiert und als Beispiel ist der Dialog "Herr Becheles Geurtstag" als Sequenz gespeichert.

Hier kann ein tar ball mit den Projektdateien heruntergeladen werden:

Bechele.tgz (für Linux Kenner)

Über diesen Link kann das komprimierte Image heruntergeladen werden (empfohlen):

/images/attach/Archlinux_bechele.zip (das Image sollte auf eine SDKarte mit 4 GB oder größer geschrieben werden)

Vor der Installation muss das Zip Archiv noch entpackt werden.

Zur Installation des Images unter Windows, empfehle ich Win32DiskImager das hier kostenfrei heruntergeladen werden kann:

http://sourceforge.net/projects/win32diskimager/

Unter Linux geht das einfach mit dd:

dd bs=256k if=<SD-Kartenimage> of=<SD Kartendevice auf das geschrieben werden soll>

Danach die Karte einfach in den Raspi einstecken, die Periperie anschließen und übers Netzwerk einloggen als root. 

Das Passwort für root ist: raspi 

Wird Windows als Terminalhost verwendet, empfiehlt sich PUTTY als Terminalprogramm:

http://www.putty.org/

Damit das einloggen übers Netzwerk klappt, sollte ein DHCP Server im Netz installiert sein. Ist dies nicht der Fall, wird es ein wenig schwieriger.

1. Möglichkeit: Mit einem Netsniffer (Beispielsweise Wireshark) den Netzwerkverkehr abhören und die IPV6 Adresse des Raspi übers Terminalprogramm (auf Windows Putty) per SSH ansprechen (klappt auf meinem Win 7 PC jedenfalls so)

2. Möglichkeit:  Einen DHCP Server konfigurieren. Windows 7 bietet die Möglichkeit das über die "gemeinsame Nutzung der Internetverbindung" zu konfigurieren:

Siehe: http://windows.microsoft.com/de-de/windows/set-internet-connection-sharing#1TC=windows-7

3. Möglichkeit: Tastatur und Bildschirm an den RASPI anschließen.

Nach erfolgreichem einloggen:

Im Verzeichnis /usr/local/bin am besten die README lesen. Alle Benutzerprogramme zum Betrieb des Projekts liegen ebenfalls dort.

Viel Spaß beim ausprobieren !



*